Trainingstermine

 

Das nächste Training des AACCPRE findet am

 

So., 10.07.2016, um 14.00 Uhr

 

auf der Reitanlage Landgut Diepeschrath, Diepeschrath 1, 51469 Bergisch Gladbach, statt!

 

Bitte vorab bei Christiane per Email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anmelden.

 

Aktuelle Termine

AACCPRE Veranstaltungen 2016

Folgende Termine sind bereits gebucht:

 

14.08.2016 Fulerumer Dressurtage
Dressurwettbewerb Klasse A* und L*
für Barockpferde

 

Libro Genealogico ANCCE

Verdiana 2007

Turnierausschreibung für den

Barockpferde-Cup

Verdiana

Am 8. September 2007

Anmeldeschluss ist der 18.08.2007

Veranstalter: Pferdesportverband Hannover-Bremen u. Equiver GmbH, Verden

Veranstaltungsort: Gelände der Rennbahn Verden - Lindhooper Strasse in Verden

Nennung an: Sabine Czegle, Bruchhöfen 7, 27305 Bruchhausen-Vilsen, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel.: 0162-6008782

Nenngeld: Pro Start 3Euro, Nenngelder sind der Nennung als Scheck beizufügen

Dressurviereck: 20 x 40m

Richter: Kristin Wilkens, Manuela Huber Girrulat, Werner Girrulat

Zugelassene Reiter: Alle, die Mitglied in einem Reitverein sind, oder über ausreichenden nachweisbaren privaten Versicherungsschutz verfügen.

Ausrüstung: Die Ausrüstung muss den Bedingungen des Tierschutzgesetzes entsprechen. Die Prüfungen für die Einsteiger- und die Mittlere Klasse kann auf Trense oder Kandare geritten werden. Bitte bei der Nennung angeben. Die Schwere Klasse wird auf Kandare geritten. Bei der Offenen Klasse ist auch blanke Kandare erlaubt. Diese wird einhändig geritten.

Kleidung: Dem Anlass entsprechend, spanische, iberische, portugiesische Tracht etc., barocke Kleidung, Kopfbedeckung. Keine Fantasiekostüme. Ausnahme: Offene Klasse.

Musik: Musik wird nicht gestellt. Jeder Teilnehmer bringt seine eigene Kürmusik mit, nur auf CD. Eine Stunde vor Prüfungsbeginn an der Meldestelle abgeben.

Gastboxen: Auf Anfrage

Besondere Bestimmungen: Einsätze u. Nenngelder sind der Nennung als Scheck beizufügen. Die Startfolge in den einzelnen Wettbewerben wird ausgelost. Der Pferdepass ist zum Nachweis des Impfschutzes zur Veranstaltung mitzubringen. Es erfolgt keine Erfolgsregistrierung bei der FN. Der Nennung ist eine Kopie des Pferdepasses beizufügen. Die Platzierungen 1 - 3 erhalten einen Ehrenpreis.

 

Wichtige Hinweise!

Dieses Turnier ist eine private Veranstaltung. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Teilnehmer haben für sich und ihre Pferde für ausreichenden Versicherungsschutz zu sorgen. Die Reiter und Pferdebesitzer haften uneingeschränkt nach $833 BGB. Für jedes teilnehmende Pferd muss für die Dauer der Veranstaltung eine Tierhalterhaftpflicht bestehen. Während der gesamten Veranstaltung bleibt der Reiter/Besitzer Tierhüter i. S. d. §834 BGB.

Alle teilnehmenden Pferde müssen geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten sein.

 

Prüfungen

Die Zeitangaben für die Prüfungen sind Maximalangaben. Bei Zeitüberschreitung wird die Prüfung abgebrochen. Es gilt diese Ausschreibung vom 23.07.07.

 

Bewertung in allen Wettbewerben

Die Beurteilung erfolgt nach folgenden Kriterien:

  1. Rhythmus, Energie und Elastizität in den Grundgangarten und Tempi
  2. Harmonie zwischen Pferd und Reiter
  3. Choreographie
  4. Pflichtübungen und Schwierigkeitsgrad der Darbietung
  5. Gesamteindruck, Musik
  6. Gehorsam und Durchlässigkeit des Pferdes
  7. Sitz und Einwirkung des Reiters

 

1) Einsteiger Klasse

Dressurkür für Einsteiger, Dauer max. 5 1/2 min.

Zugelassene Pferde: alle Pferde, 4jährig und älter

Zugelassene Reiter: alle Reiter, die hier nicht in den anderen Klassen starten, und bisher in Barock-Turnieren nicht höher als Platz 4 platziert waren

Zäumung: Trense oder landesübliche Zäumung

Pflichtelemente:

  • Schritt, Trab, Galopp auf beiden Händen
  • Schlangenlinien mit 4 Bogen, im Trab S-förmig geritten
  • Volte rechte oder linke Hand, Durchmesser 10m
  • Zügel aus der Hand kauen lassen, min. 5m
  • Schulterherein im Schritt oder Trab (min. 20m, auf drei Hufspuren)

Die Pflichtelemente können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Jeder Reiter hat die Möglichkeit aus der nächst höheren Klasse 2 Lektionen in seine Kür einzubauen. Spanischer Schritt darf eingebaut werden. Die Bewertung fließt in die B-Note ein.

 

2) Mittlere Klasse

Dressurkür, Dauer max. 6min.

Zugelassene Pferde: alle Pferde, 5jährig und älter

Zugelassene Reiter: alle Reiter, die hier nicht in der Einsteiger Klasse reiten

Zäumung: Trense oder Kandare, bitte bei der Nennung angeben

Pflichtelemente:

  • Schritt zusammenhängend, min. 40m (Gehorsam)
  • Volte im Trab auf beiden Händen, Durchmesser 8m
  • Schulterherein im Trab auf beiden Händen, min. 20m
  • Travers im Trab auf beiden Händen, min. 20m
  • Halbe Traversale im Trab auf beiden Händen
  • Ein einfacher Galoppwechsel, Galopp – Schritt – Galopp
  • Kurzkehrt auf der Mittellinie

Die Pflichtelemente können in beliebiger Reihenfolge absolviert werden. Spanischer Schritt oder Zirzensische Lektionen können eingebaut werden. Die Bewertung fließt in die B-Note ein.

 

3) Schwere Klasse

Dressurkür, Dauer max. 6 1/2min.

Zugelassene Pferde: alle Pferde, 7jährig und älter

Zugelassene Reiter: alle Reiter, die nicht in der Einsteiger Klasse reiten

Zäumung: Kandare

Pflichtelemente:

  • Travers und Renvers im Verbund auf beiden Händen
  • Schrittpirouette auf der Mittellinie auf beiden Händen
  • Eine Galopppirouette
  • Doppelte halbe Traversale im Trab
  • Ganze Traversale im Trab auf beiden Händen
  • Halbe Traversale im Galopp auf beiden Händen mit fliegendem Wechsel
  • Passage, min. 30m, oder Piaffe, min. 8 Tritte

In dieser Klasse ist es dem Reiter freigestellt, zusätzliche Elemente in seine Kür mit aufzunehmen, z. B.:

  • Doppelte Galopppirouetten
  • Zick-Zack Traversale im Trab oder Galopp
  • Levade, Spanischer Schritt, etc.
  • Aus Rückwärtsrichten angaloppieren, min. 10 Schritte

Die Bewertung fließt in die B-Note ein.

 

4) Offene Klasse

Offene Kür aller Reitweisen, Dauer max. 5min.

Zugelassene Pferde: alle Pferde, 4jährig und älter

Zugelassene Reiter: alle

Pflichtelemente: keine

Bei Nennung die Reitweise und Dauer angeben.

Zugelassen sind alle Vorführungen, aber keine Kür im Sinne der vorausgegangenen Prüfungen.

Zugelassen sind z. B.:

  • Arbeit an der Hand
  • Arbeit am langen Zügel
  • Doma Vaquera oder Arbeit mit der Garrocha
  • Pas de Deux
  • Südamerikanische Reitweisen
  • Zirzensische Lektionen

Hilfsmittel (Podest, Pilaren, etc.) sind zugelassen; Helfer werden nicht gestellt. Für den Auf- und Abbau stehen jeweils max. 60sec. zur Verfügung. Die Hilfsmittel müssen den gängigen Sicherheitsbestimmungen entsprechen.

 

Kontakt

AACCPRE Geschäftsstelle
c/o Mara Schimmel
Gut Wolfsaap
Bauenhäuser Weg 100
40472 Düsseldorf

Tel.: +49 (0)172 2068542

Fax: +49 (0)211 6395487

E-Mail: AACCPRE@t-online.de

Verkaufspferde